BBQ, Asado, Churrasco… es ist Grillsaison

cf_grill8

Alle Tipps rund um das perfekte Grillvergnügen finden Sie → hier im Hauptartikel. In diesem Jahr habe ich drei weitere Rezeptvorschläge zur Inspiration:

  • Smoked Brisket mit Pesto, Mango-Rosinen-Chutney und Nuss-Crumble
  • gegrilltes Gemüse
  • auf Buchenholz geräuchertes Steak

1. Smoked Brisket mit Pesto, Mango-Rosinen-Chutney und Nuss-Crumble.
Die Rinderbrust (Brustspitz, dickes Kügerl) ist in Deutschland als Grill-Spezialität nicht so bekannt, eher als Grundlage für Corned Beef, als Rollbraten oder für Suppen und Eintöpfe. Beim guten Metzger oder beim Spezialanbieter (z.B. Otto Gourmet). „Smoked & Grilled“ bietet dieses Fleisch einen tiefgründigen Geschmack und viel Saftigkeit.

cf_grill3
cf_grill4

2. Gegrilltes Gemüse

Für die perfekte Zubereitung muss man einiges an Zeit investieren und auf den perfekten Garpunkt achten. Allzu schnell bilden sich schwarze Brandstellen. Doch der Aufwand lohnt sich, ob warm oder kalt, mit → Aioli, Crème Fraiche oder ganz pur in einer großen Schüssel mit Olivenöl serviert. Gut zum Grillen eigenen sich Auberginen, Karotten, Süßkartoffeln, Spargel, Zucchini, Pilze und Paprika. Bis auf die letzten drei müssen alle Gemüse vor dem Grillen kurz blanchiert werden.

cf_grill5
cf_grill6

3. Auf Buchenholz geräuchertes Steak

Dass man nicht unbedingt einen eigenen Smoker anschaffen muss, beweist diese Variante: Ein dickes und flaches Stück Kaminholz (Buche eignet sich ausgezeichnet) mindestens 24 Stunden vor dem Grillen in einer großen Wanne wässern (notfalls in der Badewanne ;-)). Dabei das Holz beschweren, so dass es vollständig unter Wasser ist.  Das nasse Holz auf die perfekte Holzkohlenglut legen und mit Kräutern bestreuen; da es vollständig mit Wasser vollgesogen ist, kann es nicht brennen. Je nach Größe des Holzes ein oder zwei Rumpsteaks (alternativ: Roastbeef, Rib Eye) daraufgeben und ca. 45 Minuten räuchern. Dabei nur zweimal wenden. Je nach Geschmack kann man das Steak bereits nach 30 Minuten, oder aber erst nach 90 Minuten vom Holz nehmen – je länger, desto intensiver wird der Holz- und Räuchergeschmack.

cf_grill2
cf_grill1

3 Kommentare
  1. Ich persönlich bin ein großer Fan von geräuchertem Rumpsteak, und lege das benötigte Holz tatsächlich einen ganzen Tag vorher in der Badewanne ein 😀

    1. Vielen Dank für diese Ergänzung. Das Thema ist sehr spannend und ich werde in diesem Sommer (weather permitting…) eine Testserie mit mehreren Holzarten veröffentlichen, um herauszufinden, ob der Geschmack des Grillguts nennenswert beeinflusst werden kann.

      1. Diese Idee finde ich klasse, warum bin ich da nicht drauf gekommen 😀 ?!
        Ich bin wirklich gespannt was dabei herauskommt, wäre schön wenn du den Testbericht später hier drunter verlinken würdest.
        Gruß Manfred

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>